Kläranlagen für Industrie und Gewerbe

Unsere modularen Kläranlagen sind auch hervorragend für die Reinigung industrieller Abwässer geeignet.



Durch die Kompaktbauweise kann die platzsparende Anlage auf dem Betriebsgelände aufgebaut werden.
Die geringen Emissionen erlauben, dass die Anlage in der Nähe des Produktionsprozesses errichtet werden kann. Dies bedeutet kurze Leitungswege und die Möglichkeit aufbereitetes Brauchwasser teilweise wieder zu nutzen.

Modulanlage als vollbiologischer Baustein


Viele Produktionsabwässer lassen sich nur durch eine optimale Kombination einer chemischen Vorbehandlungsanlage und einer biologischen Kläranlage reinigen. Siebung, Neutralisation, Flotation in der Verbindung mit einer Biologie bilden eine Einheit. Jahrelange Erfahrungen auf dem Gebiet der Realisierung und Betreibung von Industriekläranlagen sorgen für eine optimale Auslegung und Anpassung jeder Anlage an die spezifischen Erfordernisse jedes Kunden. Die Systeme können sowohl für Direkt- als auch Indirekteinleitung ausgelegt werden.



Testbetrieb


Die modularen Bausteine der Wasserunion-Abwasseranlagen ermöglichen einen schnellen Aufbau eines Probebetriebs. So können Teilströme schon innerhalb von wenigen Tagen an ein Modul angeschlossen werden. Dieser Testbetrieb ist somit besser als jeder Laborversuch und ermöglicht eine optimale Auslegung Ihrer Abwasserbehandlungsanlage.

Einsatzbereiche


Die industriellen Kläranlagen der Wasserunion reinigen bereits an verschiedenen Standorten europaweit Abwässer für:

· Textilindustrie, Textil- und Lederverarbeitung
· Schlachthöfe, Fleisch- und Fischverarbeitung
· Molkereien und Milchverarbeitung
· Brauereien und Distillerien
· Fruchtsaft- und Weinindustrie
· Holz- und Papierverarbeitung